Pooldoktor wünscht FROHE WEIHNACHTEN und einen guten Rutsch! -- Betriebsurlaub vom 15.12.2018 – 6.1.2019 !!!!

Solarsteuerung Pool, Steuerungen Solaranlagen

Die Solarsteuerung automatisiert den Betrieb der Solaranlage / Solarabsorber. Mit der Solarsteuerung wird immer nur dann das Schwimmbadwasser des Kollektors in das Becken gepumpt, immer dann wenn ausreichend Wärme im Kollektor vorhanden ist. Wir bieten ihnen die passende Pool Solarsteuerung.

Eine manuelle Steuerung ist zwar kostengünstiger, allerdings muss man das Wärmeangebot intensiv beobachten, um die Sonnenkollektoren voll auszunutzen. Daher ist eine automatische Solarsteuerung zu empfehlen!

Funktionsweise der Solarsteuerung:

2 Fühler messen die Wärme des Wassers am Kollektor und im Schwimmbecken. Wenn ein Temperaturunterschied von z.b. 5 Grad Celsius erreicht ist, schaltet die Solarsteuerung die zweite Pumpe hinzu oder das Motorventil. Wenn dann der Temperaturunterschied nur noch 2 Grad Celsius beträgt, schaltet die Solarsteuerung die zweite Pumpe wieder ab oder das Motorventil in Ausgangsstellung.

Solarsteuerung mit eigener Pumpe - zu empfehlen

Generell ist die Steuerung der Solaranlage mit einer separaten Pumpe zu empfehlen. Eine neue Pumpe kostet weniger in der Anschaffung als ein Motorventil. Zudem spart man außerdem noch Strom, da man die Pumpenlaufzeit der Filteranlager verkürzt. Bei manuellen Betrieb oder Betrieb mit Motorventil muss die Filterlaufzeit länger sein, damit man das Wärmeangebot über den ganzen Tag ausnutzen kann. Bei der separaten Pumpe ist dies nicht nötig, da sich die Pumpe bei Bedarf immer nur für rund 1-3 Minuten zuschaltet. Einzige Voraussetzung für den Betrieb ist die Ansaugung über den Bodenablauf oder über einen separaten Anschluss.

Zu unserem Pumpen Sortiment

Installationsskizze Solaranlage eigene Pumpe

Solarsteuerung mit Motorventil

Die Solarsteuerung mit Motorventil funktioniert vollautomatisch ohne zusätzliche Kontrolle. Die Solarsteuerung schaltet das Motorventil, sobald ein ausreichendes Wärmeangeobt am Kollektor ist. Die Filterpumpe muss natürlich auch eingeschaltet sein. Die Filterpumpe verliert durch das Hinaufpumpen der Wassers meist Leistung, wodurch erhöhte Filterlaufzeiten zum empfehlen sind. Die Filterlaufzeiten sind bei Einsatz eines Motorventils generell zu erhöhen und zwar zwischen 9-17 Uhr, da hier das meiste Wärmeangebot besteht. Ein Motorventil ist im Vergleich zur eigenen Pumpe etwas teurer.

Entlüfter für Solaranlage

Der automatische Be- und Entlüfter am höchsten Punkt des Kollektors lässt die Luft beim Pumpbetrieb aus dem Kollektor entweichen. Ohne Entlüfter wäre sonst nur Teilbereiche des Kollektors mit Wasser durchströmt und die Wirkung dementsprechend wirkungslos. Nach dem Abschalten des Motors saugt der Entlüfter jedoch wieder Luft an und das Wasser im Rohr vom Entlüfter Richtung Becken wird leer.Beim Wiedereinschalten füllt sich die Fallleitung wieder.



Ihr Warenkorb