Salzanlage   Chlor-pH Regelung   Salzanlage   Poolchemie   Wasserpflege zubehör   Poolroboter

Technik / Wasserpflege

Optimaler Einsatz von Wasserpflege Produkten, Troubleshooting bei Wasser Problemen (Algen, ph-Wert,..) - für ein lang anhaltendes Badevergnügen!

Moderator: Pool Doktor

Technik / Wasserpflege

Beitragvon Axel » 24.10.2007 12:00

In diesem Beitrag wird eine kurze Übersicht zu den verschiedenen manuellen, halb-, und vollautomatischen Dosiermöglichkeiten und Dosieranlagen ( Systemen ) gegeben.
Diese soll die Entscheidungsfindung zu einer Möglichkeit oder einem System erleichtern.

Noch eine Anmerkung vorab.
Bei allen Dosiermethoden sollte eine kontinuierliche Messung der Konzentration der Wasserpflegemittel im Schwimmbadwasser erfolgen. Das verhindert Unter -, oder  Überdosierungen.
Bei UV-C Licht und Ozon ist so keine Messung möglich.

manuelle Messgeräte

- Messtreifen eignen sich zur schnellen GROBEN Bestimmung von Meßwerten.
Es gibt unterschiedliche Qualitäten, die nur bedingt auf den ersten Blick unterscheidbar sind.

- Schnelltest - Mehrkammertester ( DPD - Tester ) diese Geräte haben eine, zwei oder drei Wasserkammer in die eine entsprechende Testtablette gegeben wird. Nach Auflösung dieser verfärbt sich das Wasser.
Neben der Wasserkammer ist eine Reihe von Referenzfarben mit dazugehörenden Zahlenwerten angebracht.
Im direkten Vergleich  der Farben lässt sich der jeweilige Chlor ( freies oder Gesamtchlor ), oder Ph, oder Sauerstoff, oder Brom, oder Cynsäure, oder .... relativ genau ablesen.
Zu beachten ist nur, das es verschiedene Anbieter der Testtabletten gibt.
Eine Kontinuierliche Qualität erhalten sie bei den in Aluminium eingepackten, seitlich aufreißbarenTabletten.
Die Nachahmungen werden in Durchdrückblistern angeboten.  
Diese schnell löslichen Tabletten haben auf der Verpackung eine grüne Aufschrift.
Hier brauch nicht auf leichte Trübungsbeeinflussung Rücksicht genommen werden,
es geht um die schnelle Messung der Werte.  
Die langsam löslichen Tabletten haben eine schwarze Aufschrift und sind für Photometer zu verwenden, da hier bei der Auflösung keine Trübstoffe ins Wasser gelangen dürfen ( Messabweichung ).

Es gibt vergleichbare Tester die mit Indikatorlösungen arbeiten.
Die Genauigkeit ist wie bei den DPD Testern ( mit den Originaltabletten ) gut.

- Photometer diese arbeiten ebenfalls mit Indikatortabletten ( langsam lösliche ) die dem Wasser zugegeben werden. Die elektronische Messung der Farbveränderung wird in einem Zahlenwert auf einem Display angezeigt.
Die Messgenauigkeit ist sehr hoch.

Grundtypen von manuellen-, und halbautomatischen Dosiersystemen
Im Zusammenhang ist der Beitrag "Grundlagen Wasserpflege" von Metzi zu beachten !

- Skimmer ( ph; Cl; Br; O2; Flockmittel )
- Dosierschwimmer ( Cl; Br; O2 )
- Bypassdosierer ( Cl; Br; O2 )

In der Schwimmbadwasserpflege gibt es 3 verschiedene " Zustände" von Chemiekalien im Angebot.
Granulate, Langzeittabletten, Flüssigprodukte.

Skimmer

Granulate werden vorzugsweise über den Skimmer dem Schwimmbadwasser zugegeben. Es erfolgt eine schnelle Auflösung der Granulate und eine fast sofortige Durchmischung mit dem vorhandenen Wasser im Schwimmbecken.
Langzeittabs können auch in den Skimmer gelegt werden. Dieses ist vorteilhafter als die Verwendung der Schwimmbodierer ( siehe unten ).

Nachteil : Periodische händische Kontrolle der Wasserwerte, bei Langzeittabs ist häufiges Reinigen / Säubern des Skimmersiebkorbes notwendig.

Dosierschwimmer

Langzeittabletten werden mittels Dosierschwimmer ins Schwimmbeckenwasser gegeben.
Durch das öffnen / schließen der Öffnungen im Unterteil des Dosierschwimmers wird die Zugabemenge reguliert.

Nachteil : Die Dosierung ist relativ ungenau und es erfolgt ein höherer Eintrag von Stabilisatoren ( Cyanursäure ).
                Der Dosierschwimmer stört beim benutzen des Schwimmbeckens.
                Nach dem Anbinden an der Leiter werden bestimmte Bodenbereiche chemisch
                stark beansprucht ( Folie wird weiß ).

Wegen der vielen offensichtlichen Nachteile sind die Dosierschwimmer nur dort sinnvoll wo kein Skimmer vorhanden ist.

Bypassdosierer

In einem Behälter werden Chlor-, oder Bromprodukte eingefüllt. Der Behälter ist mit dem Schwimmbecken-
wassersystem über manuell regelbare Vorrichtungen, meist Kugelhähne, verbunden.
Durch das händische Öffnen oder Schließen wird die Chemikalienmenge reguliert.

Nachteil : Die Dosierung ist relativ ungenau.


Grundtypen von vollautomatischen Dosiersystemen / Desinfektionssystemen

- Dosieranlagen ( ph; Cl; Br; O2 )
- Salzelektrolyseanlagen
- UV-C Licht
- Ozonanlagen

Dosieranlagen

Diese gibt es in verschiedenen Ausführungen / Kombinationen.
Als reine ph minus Regulierung,
als ph minus / Cl; ph minus / Sauerstoff; ph minus / Br Regulierung.
Zusätzlich können noch Flockmittel zugegeben werden.
Natürlich werden diese Anlagen von einigen Herstellern komplett vormontiert angeboten.
Bei Eigenbauvarianten sollten die Dosierpumpen nicht zu groß gewählt werden, da schnell eine Überdosierung erreicht wird. Dieses ist durch die Trägheit des Wasserkreislaufes bedingt.
Propotrional dosierende Geräte anstatt ON / OFF Geräte verwenden.

Grundsätzlich arbeiten alle Anlagen nach dem selben Prinzip.
Der aktuelle Zustand des zu kontrollierenden Wasserwertes wird über entsprechende Meßsonde ermittelt. Diese Werte werden mittels einer Elektronik einem ein-, oder vorgegebenen Sollwert zugeordnet und dann über die jeweiligen Pumpen reguliert.

Die Pumpen sind in der Regel Schlauch -, oder Membranpumpen mit einer Förderleistung von bis zu 4 Ltr./h .
( Schlauchpumpen sind leiser, aber anfälliger als Membranpumpen. )

Ausnahme bildet zu Zugabe von Brom.
Bromprodukte ( Tabletten / Sticks ) werden in einem separaten Behälter ( Bromschleuse )  aufgelöst und über ein mit einem Magnetventil versehenen Bypass bedarfsgerecht zudosiert. Dieses Magnetventil wird auch über die vorhandene Elektronik angesteuert.

Nachteil : Die Anlagen sind relativ Pflege-, Arbeitsaufwändig.

Achten sie darauf, das ihnen eine  ausführliche Bedienungsanleitung ausgehändigt wird !
Wenn sie nicht selber die periodischen Eichungen der Meßsonden vornehmen möchten, wird ihnen der jeweilige Service des Fachhändlers diese Arbeit abnehmen.
Gleiches giltet für den jährlichen Austausch der Meßsonden.

Die notwendigen Chemikalien ( Vorzugsweise vom Originalhersteller ) gibt es natürlich flüssig in 20 bis 35 kg Behältern.
 
Salz-Elektrolyseanlagen    

Natriumchlorid ( Salz ) wird ins Schwimmbadwasser gegeben ( < 0,4 % ). Dieses lößt sich auf und gelangt über die Filteranlage zur Salz - Elektrolyseanlage. Die dort anliegende Gleichspannung ( < 7,5 V ) verbindet die Ionen ( Na+ ; Cl ; OH- und H+ ) zu Natriumhydrochlorid ( NaOCl ), das bei Kontakt mit Wasser eine unterchlorige Säure ( HClO ) und Natron ergibt.
Die vorhandene Salzmenge bleibt im Wasser erhalten.

UV-C Licht

Die Entkeimung mit UV-C Licht ( Wellenlänge 254 Nanometer ) wird in vielen Bereichen angewendet. Das reicht von Trinkwasserentkeimung bis zu sensiblen Bereichen von Krankenhäusern.
UV-C Licht schädigt die DNS irreversibel ! Alle Keime werden dadurch abgetötet - auch Legionellen und Cryptoyporidium Bakterien ( diese sind resistent gegen Chlor-Bleichlauge ) .

:!: Achtung Auch der Menschliche Körper ( Augen, Haut ) wird durch dieses intensive UV-C Licht geschädigt   :!:

Die vom Schwimmbadhandel ( und nur diese !) angebotenen Anlagen werden in den Wasserkreislauf des Filtersystems ( nach dem Filtern ) eingebaut.
Das Wasser muss mindestens 1,5 Sekunden in der UV-Einheit verweilen, sonst können die Keime nicht ausreichend " geschädigt " werden.
Daraus ergibt sich eine gewisse Baugröße / Einheitendurchmesser.
Bitte achten sie darauf, das genügend Platz zum Wechseln des UV-C Brenners vorhanden ist.
Dieses wechseln muss z.Zt. nach ca. 9000 Betriebsstunden erfolgen.
Die UV-C Lichtanlage hat ( sollte ) einen eingebauten Betriebsstundenzähler haben.
Die Anlage arbeitet nur, wenn die Filteranlage läuft, heißt die Stromabnahme / abgabe darf nur an Filteranlage und UV-C Lichanlage erfolgen.
Die UV-C Lichtanlagen sind nach der maximalen Wasserdurchflussmenge ausgelegt.

                            :!:  Nicht nach Beckenvolumen     :!:

Die kleinsten angebotenen Anlagen von bis 10 m³/h bis zu den größten mit bis zu  200 m³/h.             

Nachteil :  Es werden nur die durchgeleiteten Keime vernichtet.
                Es sind längere Filterlaufzeit als beim zweimaligen Umwälzen des Beckeninhaltes notwendig.

Seit einigen Jahren gibt es UV-C Ion Anlagen.
Diese Anlagen erzeugen neben dem UV-C Licht auch noch Cu-Ionen.
Diese Cu-Ionen sind die " Depotwirkung " bei der Wasserpflege, erfüllen aber nicht den " Tatbestand " von Schwermetallen.
Diese Anlagen gibt es für Becken bis 60 m³ und bis 130 m³ Wasservolumen. Desweiten kann optional noch eine Ph-Senkung integriert werden.
                       
Ozonanlagen

Ozon ist das stärkste uns bisher bekannte Desinfektionsmittel !!

Ozonanlagen gewinnen das Ozon ( drei Sauerstoffatome ) aus der Umgebungsluft.
Die Luft wird getrocknet und mit mehreren 1000 V Wechselspannung zu Ozon umgewandelt.
Nach der Ozonerzeugung muss eine Verweilzeit von ca. 3 min. im Wasser in der Anlage erreicht werden.
Die Ozonkonzentration beträgt zwischen 0,5 - 1 mg/l.

Einige Ozonanlagen werden ohne weitere Desinfktionsmittel mit Depotwirkung ausgestattet / ausgeliefert, andere wieder mit. Diese heißen dann Chlorozon-, oder Bromozonanlagen. Also eine Kombination aus rein Ozon und Dosieranlage ( siehe oben ).

Die Ozonanlage sind für Schwimmbecken von 10 m³  bis 80 m³ ausgelegt. ( In Sonderfällen natürlich auch größer )
Es werden auch Ozonanlagen für Whirlpools angeboten.

Nachteil :  Ozon hat keine Depotwirkung.
                Längere Filterlaufzeiten als beim zweimaligen Umwälzen des Beckeninhaltes notwendig.

             
Es gibt an Hand dieser Aufstellung nicht d a s ultimative Wasserpflegesystem, bzw die ultimative Anlage.
Wie, womit oder wodurch sie jeweils ihr Schwimmbadwasser " pflegen " ist letztendlich ihren Prämissen unterzuordnen.

Mitgewirkt haben Ulli, Metzi und Herbert
Vielen Dank.

Für Erweiterungen sind noch einige tausend Zeichen Platz.
Benutzeravatar
Axel
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 16782
Bilder: 14
Registriert: 11.09.2004 07:56
Wohnort: 14612 Falkensee
Land: Germany (de)

Re: Technik / Wasserpflege

Beitragvon wolfgangU » 10.04.2013 15:12

http://www.pool-magazin.net/artikel/gru ... mbadfilter

dieser link finde ich passt doch genau hierher, bei all den "gescheiten" Diskussionen stellt dieser doch klare und objektive Aussagne dar :o 8-) 8-)


(von Mike - schmücke mich ungern mit fremden Federn) :| ;)
Haus und Drumrum fertig, jetzt muss wieder ein Pool her.
Seit Frühjahr 2014 haben wir nach endloser Bauphase endlich fertig.
PP-Pool mit Heizung, LED Scheinwerfer Whirlmassagebank, Überdachung verschiebbar,
D1 Whirlpool.

Liebe Gruesse Wolfgang
wolfgangU
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 1034
Bilder: 11
Registriert: 21.09.2010 20:09

Re: Technik / Wasserpflege

Beitragvon isengart » 01.04.2014 12:17

Kleine Korrektur eines Fehlerteufelchens:
"Natriumhydrochlorid ( NaOCl )"

Sollte "Natriumhypochlorit" heißen, nehm ich an. Das Hypochlorit ist das Salz der hypochlorigen (= unterchlorigen) Säure.

LG
Christian
ISO Massiv 8x4x1,50m, röm. Treppe
HP650 i-Star Sandfilteranlage, Pumpe Infinity i-Star 17 - 230 V, Wassersäule: 6m
Infinity Hydrolife SAL22/pH
2 WH-Skimmer, 5 Düsen
2 LED RGB UW-Scheinw.
Titan-WT TWT 65-75
GSA Power-Jet Plus 60
Überdachung Rundbogenform
Benutzeravatar
isengart
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 80
Bilder: 0
Registriert: 23.08.2008 13:10
Land: Austria (at)
Nach oben

Re: Technik / Wasserpflege

Beitragvon Axel » 01.04.2014 18:56

Bitte nochmal schreiben in einem eigenen Theard !

Das wird demnächt gelöscht :!: :!:

Axel
Es gibt merkwürdige Dinge
zwischen Himmel und Erde ....

Isch habe doch gar kein Schwimmbecken ....
Benutzeravatar
Axel
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 16782
Bilder: 14
Registriert: 11.09.2004 07:56
Wohnort: 14612 Falkensee
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Technik / Wasserpflege

Beitragvon isengart » 02.04.2014 11:19

Wollte dich nur auf einen kleinen Fehler in deinem ursprünglichen Beitrag hinweisen. Wenn du diesen Beitrag löschst, dann ist natürlich auch keine Korrektur mehr nötig. ;)
LG
Christian
ISO Massiv 8x4x1,50m, röm. Treppe
HP650 i-Star Sandfilteranlage, Pumpe Infinity i-Star 17 - 230 V, Wassersäule: 6m
Infinity Hydrolife SAL22/pH
2 WH-Skimmer, 5 Düsen
2 LED RGB UW-Scheinw.
Titan-WT TWT 65-75
GSA Power-Jet Plus 60
Überdachung Rundbogenform
Benutzeravatar
isengart
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 80
Bilder: 0
Registriert: 23.08.2008 13:10
Land: Austria (at)
Nach oben

Re: Technik / Wasserpflege

Beitragvon Luke-D » 27.02.2017 13:22

Danke für die ausführliche zusammenfassung, sowas hätte ich vor 2 Jahren gebraucht :D
wir verwenden auch eine Ozonanlage
Luke-D
schaut öfter mal rein
schaut öfter mal rein
 
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2017 13:48
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Technik / Wasserpflege

Beitragvon Axel » 27.02.2017 16:30

Danke.
Steht schon seit 2007 hier ....

Axel
Es gibt merkwürdige Dinge
zwischen Himmel und Erde ....

Isch habe doch gar kein Schwimmbecken ....
Benutzeravatar
Axel
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 16782
Bilder: 14
Registriert: 11.09.2004 07:56
Wohnort: 14612 Falkensee
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Technik / Wasserpflege

Beitragvon Luke-D » 01.03.2017 08:15

Axel hat geschrieben:Danke.
Steht schon seit 2007 hier ....

Axel


Aber ich nicht ;)
Luke-D
schaut öfter mal rein
schaut öfter mal rein
 
Beiträge: 16
Registriert: 23.02.2017 13:48
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Technik / Wasserpflege

Beitragvon Incognito » 03.03.2017 07:41

Axel hat geschrieben:Danke.
Steht schon seit 2007 hier ....

Axel

Ich auch nicht.
Viele Grüsse,
Incognito
Benutzeravatar
Incognito
schaut öfter mal rein
schaut öfter mal rein
 
Beiträge: 10
Registriert: 03.03.2017 07:06
Wohnort: Alzenau
Land: Germany (de)
Nach oben


Zurück zu Wasserpflege, Poolchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast