Salzanlage   Chlor-pH Regelung   Salzanlage   Poolchemie   Wasserpflege zubehör   Poolroboter

Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Optimaler Einsatz von Wasserpflege Produkten, Troubleshooting bei Wasser Problemen (Algen, ph-Wert,..) - für ein lang anhaltendes Badevergnügen!

Moderatoren: Pool Doktor, Axel, friedl

Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon LeonII » 20.10.2016 06:24

Moin Moin,

Da ich mich bis jetzt nur mit der Aufbereitung/ Filterung von Aquarien beschäftigt habe, habe ich nun gleich mal ein paar Fragen zur Wasserpflege beim Pool.

Ich habe mir nun einige Möglichkeiten angeschaut, meine Vorraussetzungen sind folgende:

-Hartes Wasser/ sehr hart
-PH 7,5, eher mehr
-Kinder, sprich wenig Chemie
-Kinder, sprich Temperatur so hoch wie möglich (ca 30* wenn möglich)
-ca 20m3 Inhalt, Betonsteine mit Wasserfestem Anstrich

Salzelektrolyse war erst mal raus, da ich gelesen hatte das die Filteranlage das nicht ab kann. Das kläre ich gerade noch ab, denke aber das es doch geht. Am liebsten würde ich die Salzelektrolyse mit UV-C kombinieren. Benötige ich dann sonst noch was? Evt Algizide, Flockungsmittel müssen ja auch da ab und an zugegeben werden? Brauche ich eine Dosierschleuse im Bypass? Den PH wert senken möchte ich mit Pulver, da ich gelesen habe das beim flüssigen PH wert senken irgendwelche Rückstände im Wasser bleiben. Obwohl mir die Automatisierung auch gefällt.

Wer hat also Erfahrung mit der Salzwasserelektrolyse? Was braucht man zwangsläufig und was erleichtert die Sache evt?


Mit freundlichen Grüßen
Hendrik
LeonII
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 04.09.2015 05:44
Land: Germany (de)

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon Axel » 20.10.2016 07:14

Hallo Hendrik,

:D ich habe gehört, das es auf dem Mars doch ( keine ) kleinen Männchen gibt . :shock:

Aber mal im Ernst, Salzelektrolyse muss schon sehr sorgfältig gemacht werden.
Es besteht sonst die Gefahr das Edelstahl " rostet ". Der Wärmetauscher muss dann schon aus Titan sein.
Salz und VU-C ist doppelt gemoppelt, aber wenn es dich beruhigt ....
Du könntest aber auch UV-C Ion verwenden.
Ph-Minus Pulver, was soll da besser sein als Granulat oder Flüssiger Ph-Senker ?
Flockkissen brauchst du so, oder so .... sonst bekommst du die feinen Trübstoffe ( z.B. durch Ph-Senkung ) nicht raus.


Axel
Es gibt merkwürdige Dinge
zwischen Himmel und Erde ....

Isch habe doch gar kein Schwimmbecken ....
Benutzeravatar
Axel
Moderator
Moderator
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 16699
Bilder: 14
Registriert: 11.09.2004 07:56
Wohnort: 14612 Falkensee
Land: Germany (de)

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon LeonII » 20.10.2016 08:11

Hallo,

Ich dachte bei flüssigem PH senker bleiben Chloride im Wasser zurück, bei Granulaten wohl nicht. Ob ein Wärmetauscher eingesetzt oder die solar Anlage vergrößert wird steht noch in den Sternen. Flockkissen kommt in den Skimmer? Du würdest also eine flüssige PH Steuerung (evt automatisch) empfehlen?
Ich habe eben keine Erfahrung ob sich solch eine Anschaffung lohnt, oder ob der PH wert recht stabil bleibt wenn er mal eingestellt ist.
Was meinst du mit sorgfältig?

Danke für deine Antwort.


Mit freundlichen Grüßen
Hendrik
LeonII
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 04.09.2015 05:44
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon pooler123 » 20.10.2016 08:48

Ich dachte bei flüssigem PH senker bleiben Chloride im Wasser zurück,


Woher kommen Chloride aus der Schwefelsäure?
Und was das automatische Dosieren betrifft, da macht sehr hartes Wasser gar nichts, denn Kalk fällt nur oberhalb PH 8 aus und genau das wird bei einer automatischen Dosierung nicht passieren!
pooler123
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 734
Registriert: 22.03.2015 17:23
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon xaver brandner » 20.10.2016 10:25

Wenn so ein salzchlorkastel,dann PH und CL geregelt,
Und von wegen Kinderlein und weniger Chemie,Das ist der größte Irrtum den es hier gibt.mal logisch nachdenken Freunde,wen das möglich ist. :x :lol:
Hallenbad mit Rinne ,Abdeckung ,Wasserfall, 2 Stk.LED -GSA-Turbine mit 164m³stufenlos regelbar
Beheizung mit Erdwärme und Photovoltaik

Xaver
Miasanmia
Das Problem der Welt ist die Selbstsicherheit der Dummheit, und die Selbstzweifel der Intelligenz.!
xaver brandner
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 1113
Registriert: 15.03.2013 10:56
Wohnort: BY
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon LeonII » 20.10.2016 11:33

Hallo,

Ich hatte den Artikel zum Thema Chloride Rückstände hier beim doc unter Wasserhygiene gelesen... wenn flüssiger PH Senker kein Problem darstellt, würde mir das ja entgegen kommen.

Xaver? Wie funktioniert eine CL Steuerung? Ich könnte nur über Redox steuern wann der Chlorinator arbeitet, oder...? Zum nachdenken: da die Reaktion mit dem Chlor hier eigentlich im Rohr passiert und im Becken sich wieder in Salz umwandelt dachte ich---> weniger Chemie im Becken?

Mit freundlichen Grüßen
Hendrik
LeonII
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 04.09.2015 05:44
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon mühlbachschwimmer » 20.10.2016 13:36

Genau das ist der Größe Irrtum,oder auch Verkäufer Lüge, wie sonst könnte der RX Wert gemessen werden?? :mrgreen: :mrgreen:
Alles gesunde Salzwasserträume :lol:
2011-Mike hat gerade begonnen seinen alten Betonpool zu entfernen um Platz
für einen neuen Polystone Pool zu schaffen Ende Feber12 kommt der neue, mit WP
Benutzeravatar
mühlbachschwimmer
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 525
Bilder: 9
Registriert: 10.01.2011 20:40
Land: Switzerland (ch)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon pooler123 » 20.10.2016 14:59

da die Reaktion mit dem Chlor hier eigentlich im Rohr passiert und im Becken sich wieder in Salz umwandelt dachte ich


Nein, Du musst soviel Chlor erzeugen dass es im gesamten Becken vorhanden (und wirksam) ist!

Damit ist die Chlormenge im Wasser bei Elektrolyse und Flüssigchlor im Becken exakt gleich und damit kannst Du auch Flüssigchlor automatisch dosieren und das "agressive" Salzwasser weglassen...
pooler123
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 734
Registriert: 22.03.2015 17:23
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon michael.tanner » 20.10.2016 15:25

Hallo Hendrik

Ich habe den Pool nun die 2. Saison mit Salzelektrolyse und Ionisation.

UV-C macht kaum Sinn, wenn du Salzelektrolyse hast. Wichtig aus meiner Sicht: pH Regelung UND Redox. Warum? Bei Salzelektrolyse steigt der pH immer leicht, wenn ich mich recht erinnere ist Natronlauge der Grund... (entsteht auch etwas bei der Elektrolyse). Die Redox-Regelung hält die Desinfektionswirkung konstant. Meine Zelle hat Laufzeiten von 0 min bis 12h pro Tag, je nach Nutzung (abgedeckt, offen, mit Badenden, Sonne). Die Chlorzehrung ist somit sehr unterschiedlich. Ohne Redox wird man wohl immer mal wieder zu viel oder zu wenig Chlor drin haben. Meine Werte für freies Chlor liegen meist bei 0.3ppm, mit Badebetrieb auch mal bei 0.5 - 0.6ppm. Darüber habe ich noch nie gesehen bei mir. Flockung habe ich noch nie gebraucht, ich kann immer jeden Schraubenschlitz auch am Bodenablauf deutlich erkennen, absolut keine Trübung. Ich setze aber auch auf lange Filterlaufzeiten mit geregelter Pumpe. Die Ionisation führt gemäss Hersteller dazu, dass sich Kleinstteilchen anziehen und durch die Grösse dann im Filter hängen bleiben. Ob es stimmt keine Ahnung, Fakt ist mein Wasser ist immer glasklar und war noch nie grün, glitschige Folie kenne ich nicht.
Nachteile: ganz klar die Korrosionsgefahr, alle Teile müssen Salzwasser aushalten. Zur pH Senkung verwende ich Natriumhydrogensulfat, ich löse das Pulver auf und dosiere diese Lösung mit der pH-Pumpe.

Gruss
Michi
Iso Massiv 7m x 3m x 1.5m
Speck Badu Eco-Touch Pro mit Sandfilter 600mm
Salzelektrolyse Oceanic+ mit Ionisation
GSA 4kW
Poolripp Solarkollektor mit sep. Pumpe 20m2
Schwallbrause
LED
Technikraum im Wohnhaus
Umgebung in WPC
[/size]
Benutzeravatar
michael.tanner
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 145
Bilder: 75
Registriert: 04.09.2012 17:00
Land: Switzerland (ch)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon LeonII » 20.10.2016 16:38

Hallo,

Danke für eure Antworten... klingt leider doch ziemlich aufwändig. Für mich ist einer der größten Vorteile des Salzes die wohltuende Wirkung auf die Haut. Meine Filteranlage kann eh nicht zugeschalten werden wenn der Redox nicht stimmt, fällt also flach.

So dann noch Variante zwei:

Brom... wie sieht es da aus? Eine Dosierschleuse in einem Bypass und UV-C? Den PH wert über Säure automatisiert? Hat man da auch solche Schwankungen?

Mit freundlichen Grüßen
Hendrik
LeonII
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 04.09.2015 05:44
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon Axel » 20.10.2016 19:51

Hallo Hendrik,

und schon mal an UV-C Ion gegoogelt ?
Neben Brom gibts ja auch noch Sauerstoff ....


Axel
Es gibt merkwürdige Dinge
zwischen Himmel und Erde ....

Isch habe doch gar kein Schwimmbecken ....
Benutzeravatar
Axel
Moderator
Moderator
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 16699
Bilder: 14
Registriert: 11.09.2004 07:56
Wohnort: 14612 Falkensee
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon robertBB » 20.10.2016 20:59

Hallo,
Bin da ganz bei Axel.

Bei all den Wasseraufbereitungvarianten die es gibt,ist in allen Foren JEDER der King,und somit philosophisch. :lol:
Gruss Robert
...hab schon nen pool.
polystonepool 8,5x3,8x1,6 -
Abdeckung unterflur Rollo mit FB,GSA-Marke Eigenbau
Wärmepumpe+PV. 2 Stk.LED
robertBB
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 662
Bilder: 2
Registriert: 27.05.2010 09:24
Land: Austria (at)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon LeonII » 21.10.2016 05:13

Guten Morgen,

Ja... das jeder das seinige Pflegesystem am besten findet, kann ich mir vorstellen. Im Aquaristischem Bereich fällt einem das leichter. Die Auswahl sollte aber eingentlich nach den Anforderungen gerichtet sein. Für mich bleiben nach Salzwasser Elektrolyse noch zwei Dinge offen, die ich in Erwägung ziehe:

1.: die "einfachste" am leichtesten zu händelnde im Auwand am geringsten wäre eine... welche könnte das sein? Mit flüssigem Chlor und PH Steuerung? Oder mit langzeit Chlortabletten?

2.: Brom: hat den Vorteil das es bei höheren Temperaturen und höherem PH wert noch aktiv ist. Dafür ist es auch teurer, soweit ich weiß ist da aber auch Chlor drin.

Salzelektrolyse ist teuer... in der Anschaffung, man muss V4A Teile nehmen und auch im Unterhalt, da die Lampen teuer sind... Ich habe mal gelesen, das man Salz auch so in den Pool einbringen könnte ohne mit elektrolyse zu arbeiten, wenn man Salz mag. Naja, ist ne schwierige Entscheidung und ich hoffe auf ein paar alte Hasen die das ein oder andere mal ausprobiert haben und evt ein bisschen aufräumen können in meinem Chaos ;-)


Grüße aus Bawü
Hendrik
LeonII
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 04.09.2015 05:44
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon pooler123 » 21.10.2016 07:22

Salzelektrolyse ist teuer... in der Anschaffung, man muss V4A Teile nehmen und auch im Unterhalt, da die Lampen teuer sind.


Was für Lampen braucht man bei Salzelektrolyse?
pooler123
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 734
Registriert: 22.03.2015 17:23
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon karlbla » 21.10.2016 07:31

gemeint und laienhaft ausgedrückt wird die Zelle gemeint sein, die in der Tat teuer ist ! kostet fast soviel wie das ganze Gerät :idea:
Liebe Grüsse Karl

Yesterday is a history - Tomorrow is a mystery - But today is a gift - That s why it s called a present.

polystoneP 8 x 3,6. (8,40 x 4,00)LEd, WT, Rollschutz, thats it..
karlbla
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterne
 
Beiträge: 477
Bilder: 3
Registriert: 25.06.2014 09:12
Land: Luxembourg (lu)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon misemaan » 21.10.2016 07:33

Teuer in der Anschaffung- das mag ja sein- aber geregelt sollte sie sein sonst steigt der Chlorgehalt bei abgedecktem Becken zu stark an und dann Rostet auch V4A.
Aber warum man spezielle Leuchten brauchen soll weis ich auch nicht- habe ganz normale Poolscheinwerfer (LED) aus Kunststoff das die nach einem Jahr undicht waren lag bestimmt nicht am Salz.
Und die laufenden Kosten halten sich im Rahmen außer ein paar 100gr PH-Minus benötige ich keine Chemie. Ich würde immer wieder eine Salzanlage nehmen.
Iso Masiv Pool 6 x 3m, 2x18W LED RGB Scheinwerfer, Dolphin Primus Junior, Bomba Ggegenstrom 2,2KW, Poolripp Sonnenkollektor, 2x Torpedo 75 11,5m³/h, Salt Manager 21gr/h, Klasika Excellence Überdachung
Benutzeravatar
misemaan
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 327
Bilder: 0
Registriert: 07.05.2015 12:01
Wohnort: Eitorf
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon karlbla » 21.10.2016 07:43

wenn ich so rechne,dass so eine Salzchloranlage irgendwo ab 1000,.. € kostet,nach einiger Zeit eine neue Zelle anfällt, und 5 Kilo Chlortabletten 30,--€ -huch da muss ich Jahrzehnte auf eine armortisation warten, sehe da keinen Vorteil :mrgreen:
Liebe Grüsse Karl

Yesterday is a history - Tomorrow is a mystery - But today is a gift - That s why it s called a present.

polystoneP 8 x 3,6. (8,40 x 4,00)LEd, WT, Rollschutz, thats it..
karlbla
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterne
 
Beiträge: 477
Bilder: 3
Registriert: 25.06.2014 09:12
Land: Luxembourg (lu)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon LeonII » 21.10.2016 08:10

Moin Freunde des Wassers,

Ich meinte die Zelle, keine Lampe (sorry Hirn war bei Uvc) muss irgendwann getauscht werden... das ist der teure Teil an der Anlage! Wie misst deines Anlage den Chlor Gehalt im Wasser?

Wie zuverlässig sind denn Chlortabletten, Bromtabletten? Vor und Nachteile zur flüssigen Variante?


Mit freundlichen Grüßen
Hendrik
LeonII
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 04.09.2015 05:44
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon karlbla » 21.10.2016 08:19

absolut zuverlässig und am billigsten !...und nicht mehr Aufwand als bei einer teueren Automatik ( :idea: Vollautomatik-ohne Zutun- gibts nirgendwo auf der Welt :idea:
Liebe Grüsse Karl

Yesterday is a history - Tomorrow is a mystery - But today is a gift - That s why it s called a present.

polystoneP 8 x 3,6. (8,40 x 4,00)LEd, WT, Rollschutz, thats it..
karlbla
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterne
 
Beiträge: 477
Bilder: 3
Registriert: 25.06.2014 09:12
Land: Luxembourg (lu)
Nach oben

Re: Salzelektrolyse wer kennt sich aus?

Beitragvon LeonII » 21.10.2016 08:47

Du meist bei Chlor langzeit taps? Erfahrungen zu Brom würden mich dennoch interessieren... eine PH Steuerung ist aber bestimmt sinnvoll, egal mit was man desinfiziert!?

Grüße
LeonII
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 57
Bilder: 1
Registriert: 04.09.2015 05:44
Land: Germany (de)
Nach oben

Nächste

Zurück zu Wasserpflege, Poolchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron