Infrarotkabine   Infrarotstrahler   Sauna   Farblicht   Dampfbad

Öko-Blocksauna

Heiße Diskussionen zu Sauna und Infrarot - (Tiefen-)Wärmekabine

Moderatoren: Pool Doktor, Axel

Öko-Blocksauna

Beitragvon drmacchius » 19.06.2015 17:50

Ich war mir gerade mir am überlegen, ein Gartenhaus mit Holzpavillon zu bauen, als ich etwas realisiert habe. Mit ein "bischen" größeren Aufwand und Platzt könnte ich anstatt ein kleines Gerätraum mit einem größen Pavillon, ein Gartenteehaus mit 3x3m Sauna, 7x9 m Trainingsraum, 6x3 m Gerätraum und eine beliebig große gedeckte Terrasse. Dadurch hätte ic nicht nur einen schönen Lager für die Gartengräte, aber auch eine schöne Aussensauna und ein Raum geeignet für das Grün-Genissen im ganzen Jahr. Mit diesen 90 qm Holzaus hätte ich darüber hinaus viel Dachoberfläche, worauf ganz diskret die Sonnenpanele für die Heizung des Schwimmbads und eventuell Photovoltaik verstecken konnte.
Darf sowas als normale Gartenhaus gemeldet werden?
Muss man ein Statiker involviert werden, oder darf man sowas zusammen mit einem üblichen Zimmerer machen ohne ein Bodenplatte und Grauben machen zu müssen?

Nun die Spekulationen.

Da die Sonnenpaneele bereits da wären, konnte man sich überlegen in der Sauna ein Boden-wand-dach Heizung einzubauen um eine Grundtemperatur im Raum in Winter zu behalten und die Heizungskosten für einen Elektro- oder Holzofen zu sparen? Das system- hätte sogar der Vorteil, an einer Wärmepunpe angeschlossen werden zu können, und die Raumwärme nach der Saunaverwendung für die Aufwärmung der Schwimmbad oder einer Wärmepuffer sparsam -ein warmer Raum durch kälteres Wasser zu kühlen ist mit einer Wärmepumpe energetisch was kostenlos- zurückgewinnen? Ist alles so einfach wie ich mich vorstelle oder gibt es konkrete Probleme, die ich nicht rechne?

Die Idee wäre den Rahmen und Dach des Blockhauses zusammen mit einen Zimmermann bauen, dann selbst Wände und Dämmung basteln. In Saunabereich wurde ich auf dem Rauboden- Wände und Dach ein Fertigestrich für Wasserführende Heizung, darauf dünne Feinsteinzeug verlegen konnte und der Raum mit Saunabänke möbeln würde.

Elektroleitungen wurde ich von Fachkraft legen lassen; Wasser- und Wärmetäuschesystem wurde ich von Fachpersonal prüfen lassen.

Steinboden und Wände, und ein Steindach im Höfen Bereich vermute ich, dass die Ideale Bedinung für heiße Aufgüßen sind.

Was meint ihr darüber?
drmacchius
ist noch neu hier
ist noch neu hier
 
Jahressterne
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2015 16:50
Land: Germany (de)

Re: Öko-Blocksauna

Beitragvon ZHSEE » 19.06.2015 18:13

knapp 100m² :lol: und ....Gartenhaus :roll:
frag mal euer Bauamt !

Ansonsten ein geiles Projekt 8-) 8-) ;)
LG. ZHSEE
10x4 mit Überlaufrinne,Sprudelbank,
WärmepumpeTHP170,LEDs,
Abdeckung automatisch
Benutzeravatar
ZHSEE
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 795
Bilder: 1
Registriert: 23.06.2009 16:18
Wohnort: Kanton Zürich
Land: Switzerland (ch)

Re: Öko-Blocksauna

Beitragvon kugeleckig 55 » 19.06.2015 18:19

Ab 25m² ist schluss mit Gartenhaus :idea:
kugeleckig 55
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterne
 
Beiträge: 232
Bilder: 2
Registriert: 27.03.2014 18:46
Land: Switzerland (ch)
Nach oben

Re: Öko-Blocksauna

Beitragvon drmacchius » 20.06.2015 01:55

kugeleckig 55 hat geschrieben:Ab 25m² ist schluss mit Gartenhaus :idea:

die idee wäre ein pavillon, ein grillhüte, ein blocksauna, ein geräthaus und ein gartenhaus nebeneinander setzen und mit einem Holkterrasse verbinden.......dürfte man als getrente oberfläche rechnen oder nicht? Allerdings hätte ich auf dem Grundstück die Baurecht.

Die idee mit dem bodenheizung, die Sonnenpanele und die Wärmepumpe wäre machbar bzw. sinnvoll oder nicht?
drmacchius
ist noch neu hier
ist noch neu hier
 
Jahressterne
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2015 16:50
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Öko-Blocksauna

Beitragvon pooler123 » 21.06.2015 15:58

kugeleckig 55 hat geschrieben:Ab 25m² ist schluss mit Gartenhaus :idea:


Das ist regional noch viel unterschiedlicher, hier muss ab 10m² Grundfläche ein Bauantrag gestellt werden!
pooler123
Stammgast
Stammgast
 
Jahressterne
 
Beiträge: 734
Registriert: 22.03.2015 17:23
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Öko-Blocksauna

Beitragvon drmacchius » 21.06.2015 16:34

Das Grundstück ist frei bedaubar. Ich weisse nicht, wie es funktioniert hier in saarland für den Bauantrag.

Bezüglich die technische Teil des Projektes hat ihr Meinung?

Der Holzbereich des Hauses wurde ich durch Modifizierte Version dieser Produchte oder ähnlicher Firmen, die Modifizierungen anbieten:
https://www.finnhaus.de/natural-line.html

Mit einer Grillkota, ein Pavillon, ein Saunakota, und ein Gartenhaus ggf. Fereinhaus, alles zusammen durch Holzterrasse verbundet. Eine Art von Wellnss oase, Party-und Fitnessraum. Von der Firma wurde ich nun den Grundrahmen und Zimmerreiteil des Objektes machen lassen, und die Ihnnen bereich und Deko wurde ich selbst machen, sodass die maximale Infestition um maximall 40.000 euros betragen dürfte und der Rest wurde ich selbst mit der Zeit freistoiren.

Natürlich brauche ich zu wiessen ob eine Wand-Boden-Heizung System in einer Sauna sich lohnt und das ganze zur Kühlung mittels einer Wärmepumpe mit einer Wärmepuffer bzw direkt am Schwimmbad verbunden werden kann.

Ich kenne mich mit Naturwissenschaft ein bischen aus, aber ingenierwissenschaft ist nicht mein Fach. Die Idee rein teorisch klingt sinvoll, aber weise ich nicht ob in der Tat machbar ist oder wirschaftlich sich löhnen wurde.
drmacchius
ist noch neu hier
ist noch neu hier
 
Jahressterne
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2015 16:50
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Öko-Blocksauna

Beitragvon Hansi » 21.06.2015 16:41

Sorry, aber deine Idee ist Müll.
Einfach nicht umsetzbar ...
Hansi
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 903
Registriert: 13.07.2003 06:12
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Öko-Blocksauna

Beitragvon robertBB » 21.06.2015 17:29

drmacchius hat geschrieben:Das Grundstück ist frei bedaubar. Ich weisse nicht, wie es funktioniert hier in saarland für den Bauantrag.

Bezüglich die technische Teil des Projektes hat ihr Meinung?

Der Holzbereich des Hauses wurde ich durch Modifizierte Version dieser Produchte oder ähnlicher Firmen, die Modifizierungen anbieten:
https://www.finnhaus.de/natural-line.html

Mit einer Grillkota, ein Pavillon, ein Saunakota, und ein Gartenhaus ggf. Fereinhaus, alles zusammen durch Holzterrasse verbundet. Eine Art von Wellnss oase, Party-und Fitnessraum. Von der Firma wurde ich nun den Grundrahmen und Zimmerreiteil des Objektes machen lassen, und die Ihnnen bereich und Deko wurde ich selbst machen, sodass die maximale Infestition um maximall 40.000 euros betragen dürfte und der Rest wurde ich selbst mit der Zeit freistoiren.

Natürlich brauche ich zu wiessen ob eine Wand-Boden-Heizung System in einer Sauna sich lohnt und das ganze zur Kühlung mittels einer Wärmepumpe mit einer Wärmepuffer bzw direkt am Schwimmbad verbunden werden kann.

Ich kenne mich mit Naturwissenschaft ein bischen aus, aber ingenierwissenschaft ist nicht mein Fach. Die Idee rein teorisch klingt sinvoll, aber weise ich nicht ob in der Tat machbar ist oder wirschaftlich sich löhnen wurde.


Lade dene flausen im saunaforum bitte ab.Schwachsinn :lol:
Gruss Robert
...hab schon nen pool.
polystonepool 8,5x3,8x1,6 -
Abdeckung unterflur Rollo mit FB,GSA-Marke Eigenbau
Wärmepumpe+PV. 2 Stk.LED
robertBB
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 662
Bilder: 2
Registriert: 27.05.2010 09:24
Land: Austria (at)
Nach oben

Re: Öko-Blocksauna

Beitragvon drmacchius » 21.06.2015 18:39

robertBB hat geschrieben:
drmacchius hat geschrieben:Das Grundstück ist frei bedaubar. Ich weisse nicht, wie es funktioniert hier in saarland für den Bauantrag.

Bezüglich die technische Teil des Projektes hat ihr Meinung?

Der Holzbereich des Hauses wurde ich durch Modifizierte Version dieser Produchte oder ähnlicher Firmen, die Modifizierungen anbieten:
https://www.finnhaus.de/natural-line.html

Mit einer Grillkota, ein Pavillon, ein Saunakota, und ein Gartenhaus ggf. Fereinhaus, alles zusammen durch Holzterrasse verbundet. Eine Art von Wellnss oase, Party-und Fitnessraum. Von der Firma wurde ich nun den Grundrahmen und Zimmerreiteil des Objektes machen lassen, und die Ihnnen bereich und Deko wurde ich selbst machen, sodass die maximale Infestition um maximall 40.000 euros betragen dürfte und der Rest wurde ich selbst mit der Zeit freistoiren.

Natürlich brauche ich zu wiessen ob eine Wand-Boden-Heizung System in einer Sauna sich lohnt und das ganze zur Kühlung mittels einer Wärmepumpe mit einer Wärmepuffer bzw direkt am Schwimmbad verbunden werden kann.

Ich kenne mich mit Naturwissenschaft ein bischen aus, aber ingenierwissenschaft ist nicht mein Fach. Die Idee rein teorisch klingt sinvoll, aber weise ich nicht ob in der Tat machbar ist oder wirschaftlich sich löhnen wurde.


Lade dene flausen im saunaforum bitte ab.Schwachsinn :lol:


ist dan ganze projekt ein schwachsinn oder die wandboden heizung? so Antworten ohne argumentieren ist nicht besonders hoffentlich....ich weisse nicht du, aber bevor das Honorar einer architetk zu zahlen um eine Konsulenz, oder die Zeit einer Firma zu klauen um eine Kostenvorschlag zu bekommen, versuche ich zu verstehen ob die sache in der Größenordnung ist, dass ich mir leisten kann. Deswegen wenden sich manche bei foren.

Natürlich kann ich irgenwoandere erleben ob die Idee ein Schwachsin oder nicht ist. Ob ich getrollt habe oder nicht wird der Moderator entscheiden und selbst mein Schwachsin löschen.
drmacchius
ist noch neu hier
ist noch neu hier
 
Jahressterne
 
Beiträge: 4
Registriert: 19.06.2015 16:50
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: Öko-Blocksauna

Beitragvon XOMAN » 22.07.2015 08:18

Bevor Du weiter über die technischen Randbedingungen nachdenkst, sprich mit dem Bauamt. Ein Grundstück ist nie wirklich frei bebaubar in Deutschland. Es gibt Bebauungspläne. Was Du planst ist nicht ohne das Bauamt zu bewerkstelligen. Dazu können noch Einwände der Nachbarn kommen. Klar kann man eine Gartenhütte bauen.... Aber schon die unterliegt Vorschriften....
Also erstmal Bauamt.... Dann hier weiter fragen. Ein Anruf wird genügen um schon mal erste Randbedingungen zu erfragen.
XOMAN
schaut öfter mal rein
schaut öfter mal rein
 
Jahressterne
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.06.2015 08:04
Nach oben


Zurück zu Sauna / Infrarot - Kabine

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast