Ersatz-Folien   leiter   solardusche   Dusche   Bodenreiniger

INNENPOOL neubau

Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu Schwimmbecken Selbstbau, Tips zur Installation der Pooltechnik (Filter/Heizung usw.)

Moderatoren: Pool Doktor, Axel

INNENPOOL neubau

Beitragvon neudorfa » 14.02.2013 22:45

Hallo zusammen,

ich bin komplett neu hier - und auch generell in einem Forum. Sollte mein Beitrag hier falsch sein - schon jetzt mal SORRY!

Also mein Problem:

Ich und meine Frau wollen demnächst Haus bauen und haben in unserem Neubau schon einen "Poolraum" eingeplant.
Da wir uns das sauber machen eines Außenpools ersparen möchten und wir Außenpool überdachungen schrecklich finden
haben wir eben über einen Innenpool nachgedacht. AHNUNG HABEN WIR leiiider JEDOCH NULL! :D :oops:

Fakten:
* der Pool soll recht klein sein - ist eher nur zum "plantschen" gedacht (3,5 * 4,5 *1,5) hätten wir gedacht
* der Raum wird ca. um die 35 m² haben und ist direkt ans Haus angebaut.
* wir wollen den Pool "an der Wand haben", und auf der Seite nur (laut Plan) ca. 1,5 Meter platz.
* die Wand an der Seite wo man beim Pool vorbeigehen kann, soll verglast werden uns soll im Sommer aufgeschoben werden.

Ich habe mal ein Bild mit drangehängt wir wir uns das so vorstellen.

unsere Fragen:
* Was muss man beim Bau beachten (Dämmung, Verdunstung, ...)
* Was kosten die Anschaffung so eines Pools
* Kann man so einen Pool im Sommer nur mit einer Solaranlage am Dach heizen (verwandte haben sowas für nen außenpool)
* Wie heize ich das im Winter?
* Wie hoch ist ca. der Stromverbrauch für unsere Poolgröße
* Könnt Ihr vllt. Firmen empfählen an die wir uns wenden können diesbezüglich?
* Zählt dieser Raum dann auch zur Wohnfläche (der pool ist im EG)
* Zählt der Raum zur Wohnfläche wenn ich den Raum in den Keller versetze??

So, ich denke das sind jetzt mal genug Fragen für den Anfang :?

VIELEN Dank & schönen Abend.
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (49.33 KiB) 1087-mal betrachtet
neudorfa
ist noch neu hier
ist noch neu hier
 
Jahressterne
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.02.2013 22:31
Land: Austria (at)

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon Axel » 15.02.2013 08:56

hallo,

das ist ein ziemlich komplexes vorhaben. es steckt weit mehr drin als ihr jetzt denkt.

Also bei einer Grundfläche von 35 m² würde ich das Schwimmbecken größer bauen ( lassen ).
Weil 3,5 x 4,5 kann man nicht wirklich schwimmen. Dafür würde in jedem fall eine Gegenstromanlage benötigt.

Heizen geht über die Hausheizung, im Sommer geht natürlich eine Solaranlage oder auch eine Wärmepumpe.
Eventuell kann man auch über ein Blockheizkraftwerk nachdenken - hier wird Wärme und Strom erzeugt, an besten mit Erdgas.
Der Stromverbrauch ist nicht "der" Posten der Betriebskosten, das ist die Heizung.

Das Schwimmbecken sollte natürlich abgedeckt sein - bei Nichtnutzung. Hier ist eine Mehrschichtfolie das geeignetste.
Ein Rollladen ginge natürlich auch - ist aber alles in allem aufwändiger.

Der Schwimmbadraum muss " Wasserdampfdicht" erstellt werden und natürlich entsprechend wärmegedämmt.
Anschaffungskosten nur fürs Schwimmbecken ... das reicht von ca. 10.000 bis 100.000 € nach oben offen.
Als Bauwerk gingen WU - Sichtbeton, oder eine 0,6 mm Folie, oder eine 1,5 mm Folie, oder eine GFK-Beschichtung, oder eine PP - Wanne ( Polypropylen ), oder eine V4A Wanne. Zu Fliesen ist nicht unbedingt zu raten.
Das Schwimmbeckenbauwerk muss natürlich auch Wärmegedämmt sein.
Die Schwimmhalle muss natürlich mit Be-, Entlüftung und Entfeuchtung versehen werden.

Warum soll die Schwimmhalle kein ( oder doch ) Wohnrau sein - oder nicht ?
Es sollte unerheblich sein, ob im EG oder im Keller.

Am besten wäre natürlich eine Beratung vor Ort. Die wird dann erfahrungsgemäß bein ersten Termin mind. 4 Stunden sein.

das fürs erste
Axel

PS: guggst du ;) QR code oder neben an die kleine Erdkugel
Es gibt merkwürdige Dinge
zwischen Himmel und Erde ....

Isch habe doch gar kein Schwimmbecken ....
Benutzeravatar
Axel
Moderator
Moderator
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 15039
Bilder: 13
Registriert: 11.09.2004 07:56
Wohnort: 14612 Falkensee
Land: Germany (de)

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon neudorfa » 15.02.2013 13:23

Hello Axel!

Danke für die schnelle Antwort. Wir wollen darin nicht wirklich schwimmen - es sollte eher einfach nur zum abkühlen da sein und zum "plantschen". Wegen unserer Frage, ob der Raum dann als Wohnfläche gilt, wenn er im Erdgeschoss ist und eine direkte Tür zum Wohnraum hat.. Es geht uns um die insgesamt m² - Anzahl unseres Hauses(wegen den Förderungen). Wird in diesem Fall der Raum dann als Wohnfläche gezählt?

Eben wegen den ganzen Heizungskosten.. Kann man so ein Becken auch überwiegend mit Solar heizen? Wir hätten viel Platz auf unserem Flachdach. Im Winter haben wir auch nicht vor das Becken zu nutzen. Wir hätten es eher so im Mai-Oktober in Betrieb, den restlichen Monaten würden wir es "still legen". Ist soetwas machbar?
neudorfa
ist noch neu hier
ist noch neu hier
 
Jahressterne
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.02.2013 22:31
Land: Austria (at)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon skoschke » 15.02.2013 14:12

Ein Indoorpool, der nur in den Sommermonaten genutzt werden soll?

Gerade im Sommer wird keiner ins haus wollen zum Schwimmen und gerade im Winter wo man draußen nicht baden kann soll der Pool nicht verwendet werden?

Irgendwie verstehe ich Eure Planungen nicht ganz :roll:

Ciao
Stefan
skoschke
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 1917
Bilder: 0
Registriert: 10.08.2007 09:09
Wohnort: Hagenow
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon Axel » 15.02.2013 14:15

hallo ,
dann könnte es ja auch ein Außenbecken werden ... das spart ungemein an Geld und wenn ihr es sowieso nur in der "normalen" Saison benutzen wollt.
Aber glaubt mir und den meisten Usern die ein Innenbecken haben .... ihr werdet es nicht mehr missen wollen - das innenbecken.
Und für ein Außenbecken würde ja auch z.b. ein Stahlwandfertigteilschwimmbecken ausreichen.

Die Heizkosten sind, wenn man von vornherein daran denkt nicht so hoch.
Eine gute Dämmung des Schwimmbeckens, oder des Schwimmbeckenbauwerkes und der Schwimmhalle , einschließlich der Fenster ( 0,5 k Wert ) und eine ausgerechnete Be-, Entlüftung .... Es muss halt alles passen.

Axel
Es gibt merkwürdige Dinge
zwischen Himmel und Erde ....

Isch habe doch gar kein Schwimmbecken ....
Benutzeravatar
Axel
Moderator
Moderator
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 15039
Bilder: 13
Registriert: 11.09.2004 07:56
Wohnort: 14612 Falkensee
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon carreraS4 » 15.02.2013 15:04

ich denke mal, dass es in Österreich auch so sein wird - Erdgeschoss ist Wohnfläche - egal welche Nutzung.
Wenn Du noch planen kannst,dann plane das haus so,dass ein Teil teilverstzt ist, dh. dass das Fussbodenniveau mindesten auf - 140 cm ist.
Dann baust die Fenster (normale Wohnraumfenster) kapp unter Decke ein.
So war bei unserem Ferienhaus in Tirol.Damit gelten diese Räume als Keller !

Zum Pool als hallenbad - kalkuliere mal zwischen 70 - 100tk alles zusammen - damit geht sich jedoch ein freitragenes 'Edelstahlbecken nicht aus,
eher ein freistehendes Kunststoffbecken (halber Preis ca.)
salü
fertig zum baden
Polystone Pool
mit Indoor-Überlaufkante,freitragend Unterflurrollo,LED,Wärmepumpe,Massageliege-
Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich hart erarbeiten !
carreraS4
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 440
Bilder: 3
Registriert: 07.02.2011 17:29
Land: Switzerland (ch)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon Dujotina » 15.02.2013 21:21

Förderung für Wohnraum und dann Indoorpoolbau, ich weiß nicht :geek:
Das was du an Förderung als Zuschuß bekommst, frisst der Poolbau mehrfach auf.
Benutzeravatar
Dujotina
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 143
Bilder: 33
Registriert: 27.09.2009 10:45
Wohnort: Eppingen
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon neudorfa » 15.02.2013 21:34

Hallo an Alle,

danke für eure Antworten.

Ich glaube euch ist nicht wirklich ganz klar was wir wollen.... :?
Darum habe ich auch das Bild drangehängt. Alle hier sagen das das nicht so toll is wegen Größe etc.
Auf dem Bild der Pool ist auch nicht wirklich viel größer und wir finden es schön!
Außenpool wollen wir deshalb nicht weil uns solche überdachungen einfach nicht gefallen ...

IM ANHANG NOCHMAL DAS BILD!

Also was kostet uns so ein Raum mit Pool wie am Bild? Mit Wanddämmung, Heizung, Anschaffung, Monatliche kosten ca., uuund uuund uuund

Ich schreib hier jetzt mal auch einfach meine E-Mail Adresse dazu:
mani007@gmx.net


AN ALLE DIE EINEN INDOOR POOL HABEN - mögen mir doch bitte bitte ihre Erfahrungen schicken !!! 8-) :D
So kommen wir leider nicht weiter und wir wollen dann doch schon gerne den Plan fertig machen :mrgreen:

Trotzdem Danke an alle die geantwortet haben

Beste Grüße ;)
Dateianhänge
Unbenannt.JPG
Unbenannt.JPG (49.33 KiB) 1006-mal betrachtet
neudorfa
ist noch neu hier
ist noch neu hier
 
Jahressterne
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.02.2013 22:31
Land: Austria (at)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon Axel » 16.02.2013 09:30

hallo,

auch jetzt nochmals ... das wird dir so niemand sagen, weil die voraussetzungen sind immer individuell.
Du hast auch nichts zur Art des schwimmbeckens gesagt ... wie ich zuvor schon fragte.
0,6 mm Folie oder Edelstahl ? Das sind preisunterschiede von gut und gerne 30.000 €.
Die Rauminnendämmung ist abhängig von der Fläche .... also Wände und Decke. Bei einer Grundfläche von rund 40 m² kann die Wand-, und Deckenfläche von 100 m² bis 125 m² sein, abzüglich der Fensterfläche.
Wie ich auch schon schrieb, die Dämmung des Schwimmbeckens, oder die Verwendung einer ( welcher ) Abdeckung.
Das bei einer Abdeckung die Verdunstung verhindert ist eine Sache - aber ob nun die Abdeckung einen K-wert von 0,4 oder 2 hat ist auch nicht unerheblich.
Ob nun mit oder ohne Abdeckung und auch die Höhe der Wasser-, und Lufttemperatur sind wichtig, weil da gravierende Unterschiede in der verdunsteten Wassermenge sind, die wiederum die größe der Entfeuchtung und das wiederum die höhe der Ausgaben beeinflusst.

Ich hoffe du verstehst nun, warum dir niemand eine " Pauschalsumme" sagen kann oder wird. Und diese kann ebendso nicht zutreffen ...

Axel
Es gibt merkwürdige Dinge
zwischen Himmel und Erde ....

Isch habe doch gar kein Schwimmbecken ....
Benutzeravatar
Axel
Moderator
Moderator
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 15039
Bilder: 13
Registriert: 11.09.2004 07:56
Wohnort: 14612 Falkensee
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon schwimm-hans » 16.02.2013 10:17

Hallo,
AHNUNG HABEN WIR leiiider JEDOCH NULL!

Wie immer, ist das auch hier das Hauptproblem.
Besprecht die Sache mit einem Architekten. Der kennt Preisniveau und muss sehr viele Details im Gespräch mit Euch abklären.
Es wird sicher viel teurer, als Eure Motive für Indoor Euch wert sind.
Die Beratung und Kalkulation selbst kosten Geld. Dagegen sind unsere Erfahrungen und Investitionsvolumina für Euch wertlos.
Alles was wir an konkreten Zahlen nennen würden, würde Euch in die Irre führen.
Dann seid Ihr nicht mehr ganz so ahnungslos.
Zwischen den Zeilen liest man, dass der Bau und der Unterhalt möglichst wenig kosten sollen. Und dann präsentierst Du ein Bild in einer Luxusausstattung.
"Keine Ahnung - kein Geld - aber Riesenwünsche" haben schon manchen ruiniert.

Grüße Hans
--------------------------------
12mx5m indoor pool
Bj 1999
12mx5m+2mx3m (L-Form) outdoor pool
im Bau
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
schwimm-hans
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 1082
Bilder: 11
Registriert: 28.06.2009 12:41
Wohnort: nahe Osnabrück
Land: Germany (de)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon Christoph007 » 16.02.2013 10:40

Hallo neudorfa,
- versuch rauszufinden, von wem das Bild ist, und frag dann den Besitzer, was dieser Pool gekostet hat!
Das ist bestimmt einfacher, als jegliche Schätzung.
- ... die Sache mit der Förderung. Anscheinend hast du dich schon erkundigt, und wahrscheinlich wird so ein Pool wenn er
offiziel geplant/gebaut wird, nicht gefördert (warum auch, was ist hier förderwürdig, ist eigentlich nur dein reines Privatvergnügen). Jetzt versuchst du mit allen Tipps und Tricks einen Weg zu finden, den Pool zu bauen, und hierfür dann noch eine Förderung zu bekommen (oder direkt gesagt, zu "erschleichen").
Findest du das richtig! Selbst wenn es hier im Forum welche gäbe oder gibt, die ähnliches gemacht haben "....big brother ist watching...."!
Wie schon gesagt, wenn du Dir den Pool nur leisten kannst, wenn du hierfür eine Förderung bekommst, dann lass es besser gleich sein.
So ein Pool kostet (richtig) Geld, und nach ein paar Jahren bist du dann soweit, das es heißt, komm wir müssen in den Pool gehen, sonst wären
die ganzen Investitionen rausgeschmissenes Geld.
Trotzdem noch viel Sapss beid er Planung und Realisierung
Christoph007
Christoph007
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 219
Registriert: 24.02.2008 15:05
Wohnort: Antdorf in Oberbayern
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon carreraS4 » 16.02.2013 11:07

Hallo mani/gmx,


wenn du so ein hallenbad dir wünscht, dann , ich habs schon mal geschrieben,hast vielleicht überlesen, 100-130tk richten, dann ist der hallenbadraum komplett, mit Klima usw.
Betriebskosten für so eonen Pool sag mal 3tk pa.

;) ;)
salü
fertig zum baden
Polystone Pool
mit Indoor-Überlaufkante,freitragend Unterflurrollo,LED,Wärmepumpe,Massageliege-
Mitleid bekommt man geschenkt - Neid muss man sich hart erarbeiten !
carreraS4
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 440
Bilder: 3
Registriert: 07.02.2011 17:29
Land: Switzerland (ch)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon neudorfa » 16.02.2013 11:33

Achej.. Das is ja wieder alles total falsch rüberbekommen.
Na klar wird der pool nicht gefördert - das wissn wir! In AT bekommt man bis zu 200qm wohnfläche eine wohnbauförderung
Und da war jez nur unsere frage, ob, wenn der pool im EG ist. Zur wohnfläche gehört, weil wir
Dann ebn aufpassen müssen das wir nicht über die 200qm kommen? :) alles klar leute ???
neudorfa
ist noch neu hier
ist noch neu hier
 
Jahressterne
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.02.2013 22:31
Land: Austria (at)
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon wolfgangU » 16.02.2013 11:51

Sag bitte mal was über den Ursprung dieses eingestellten Fotos - suche nämlich so nen Edelstahlrost ;)
Haus und Drumrum fertig, jetzt muss wieder ein Pool her.
Seit Frühjahr 2014 haben wir nach endloser Bauphase endlich fertig.
Pool mit Heizung, LED Scheinwerfer Whirlmassagebank, Überdachung verschiebbar

Liebe Gruesse Wolfgang
wolfgangU
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 442
Bilder: 10
Registriert: 21.09.2010 20:09
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon uwe kreitmayr » 16.02.2013 12:21

Hallo Neudorfa,

unsere Fragen:
* Was muss man beim Bau beachten (Dämmung, Verdunstung, ...)
* Was kosten die Anschaffung so eines Pools
* Kann man so einen Pool im Sommer nur mit einer Solaranlage am Dach heizen (verwandte haben sowas für nen außenpool)
* Wie heize ich das im Winter?
* Wie hoch ist ca. der Stromverbrauch für unsere Poolgröße
* Könnt Ihr vllt. Firmen empfählen an die wir uns wenden können diesbezüglich?
* Zählt dieser Raum dann auch zur Wohnfläche (der pool ist im EG)
* Zählt der Raum zur Wohnfläche wenn ich den Raum in den Keller versetze??


1. alles,
Verdunstung kostet Geld, deshalb ist Verdunstung zu vermeiden > Abdeckung
Dämmung, da wird es schon schwierig. Da ihr das Becken nur im Sommer benutzen wollt, kann die recht bescheiden ausfallen.
Lüftung / Entfeuchtung ebenso, da macht ihr einfach die Fenster auf.

Ausführlichere Antworten würden zu einer mehrtägigen Vorlesung führen.
Zum Einlesen
http://www.iso.de/Publikationen/index.htm

2. wie hoch sind die Baukosten bei euch, welche Eigenleistungen sind geplant?
Unterstellt der m² Wohnraum kostet euch 1.000€ dann wären die Mehrkosten proportional der Raumgröße also 35.000€
plus einfache Schwimmbadtechnik 15.000€

3. im Winter heizt du nicht, weil du es ja nicht nutzen willst.

3. ja, kann man im Sommer nur mit Solar heizen. Man muss dann mit unterschiedlichen Wassertemperaturen leben.

4. Stromverbrauch am Tag: 8h Filteranlage a. 1kW, 2h Gegenstromanlage a 4kW, Beleuchtung 2h a 0,6kW

5. nein, Österreich ist groß und NRW weit weg.

6. siehe 5

7. siehe 6

Jeder so wie er es mag, jedoch viel Geld nur für ein paar Monate sommerplantschen auszugeben, würde ich nicht machen.
Schon mal daran gedacht wie der Wiederverkaufswert eines Hauses ist, wenn solch ein Schwimmbad verbaut ist?
MfG
uwe
Benutzeravatar
uwe kreitmayr
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 4190
Bilder: 38
Registriert: 06.08.2005 21:43
Wohnort: Iserlohn
Nach oben

Re: INNENPOOL neubau

Beitragvon nora » 18.02.2013 12:44

Ohne jetzt eure subjektiven Präferenzen bewerten zu wollen, halte ich eure Idee noch nicht für ganz ausgegoren. Nur weil ihr Abdeckungen für Outdoor-Pools hässlich findet gleich einen Indoor-Pool zu bauen, der dann aber nur im Sommer genutzt wird ist wohl eine eher suboptimale Lösung, weil ihr euch mit dieser Lösung sehr viele Probleme einhandelt, die ihr bei einem Outdoor-Pool garnicht erst hättet und da rede ich jetzt nicht nur von den markant höheren Baukosten.

Wir haben selbst einen Indoor-Pool, mit sehr viel Glas und grossen Schiebetüren. Im Sommer würde ich aber jederzeit mit jedem Outdoor-Pool Besitzer tauschen. Wenn die Sonne vom Himmel scheint geht man halt ungern rein (auch wenn es nur ein paar Schritte sind), um sich abzukühlen. So steil wie im Sommer die Sonne steht bist du im Pool dann zwangsläufig die meiste Zeit im Schatten.

Zu den Kosten schreibe ich jetzt lieber mal keine konkreten Zahlen, sonst kommen da wieder Vorwürfe, ob ich den Pool denn aus Marmor und massivem Gold bauen will. So als Faustregel würde ich mal sagen, kalkuliert grob durch mit wieviel ihr rechnet und nehmt dann das doppelte davon. Das dürfte dann in etwa den wahren Baukosten entsprechen. Was euch auch klar sein muss ist dass das Bild das du gepostet hast eine sehr hochwertige Variante ist die auch entsprechend Geld kostet. Sowas kriegst du nicht um 50.000 Euro.

Wenn ihr auf die Kosten schauen müsst, vergiss auch nicht mit einzuberechnen, dass bei einem Indoor-Pool die Kanal- und Wasseranschlussgebühr und auch die jährliche Kanalgebühr bzw. die Gebäudeversicherung entsprechend steigt. Das berechnet sich alles auf Basis der verbauten Fläche. Was die Hinzurechnung zur Wohnfläche für die Wohnbauförderung betrifft bin ich mir nicht ganz sicher, aber ich denke, dass das hinzugerechnet wird.

Noch ein Schlusswort zur Abdeckung: wenn ihr die Indoor-Variante macht braucht ihr auch dafür eine Abdeckung, um die Energiekosten für den Pool gering zu halten (Stichwort: Verdunstung). Was meinst du wie hässlich diese Abdeckungen erst sind? Dagegen ist jede Schiebeabdeckung für einen Outdoor-Pool die reinste Augenweide. Mal abgesehen davon, dass ich finde, dass es für Outdoor-Pools durchaus sehr ansprechende Abdeckungen gibt, und ich bin was die Optik betrifft schon eher sensibel. Man muss ja nicht gleich die 2,50 Meter Glashausvariante machen. Eine hochwertige flache Schiebeabdeckung ist durchaus keine Verschandelung für den Garten.

Mein Rat an euch: geht noch mal in euch und hinterfragt kritisch, ob ihr das so wie es aktuell angedacht ist wirklich wollt. So wie ihr es derzeit geplant habt macht das eigentlich keinen Sinn. Das ist so, als wenn ihr euch ein Cabrio kauft, mit dem ihr nur im Winter fährt und das im Sommer abgemeldet wird, aber einen Verbrauch von 20 Liter auf 100 km hat.

Nora
nora
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 120
Registriert: 01.09.2007 14:29
Wohnort: Linz
Nach oben


Zurück zu Schwimmbadbau, Schwimmbadtechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste