Solarabsorber   Wärmetauscher   Wärmepumpe   Elektro-Heizer

Betonplatte für Rundpool 3,5 Ø & 1,2 M Tiefe

Erfahrungs- und Meinungsaustausch zu Schwimmbecken Selbstbau, Tips zur Installation der Pooltechnik (Filter/Heizung usw.)

Moderatoren: Pool Doktor, Axel

Betonplatte für Rundpool 3,5 Ø & 1,2 M Tiefe

Beitragvon Kyco » 24.05.2011 11:38

Hallo zusammen,

bitte erschlagt mich nicht, weil das Thema bestimmt schon vorhanden ist, ich aber hier absolut den Überblick verliere :-\ :-(

Ich habe vor einen Rundpool (Stahlwandbecken) in den Boden einzulassen.

Das Loch ist schon so gut wie gegraben (heute der Rest)... Habe folgende Maße gegraben:

3,80-3,90 Ø (ist nicht ganz rund geworden :D ) und 1,40 M Höhe. Der Pool fasst 12 m³ Wasser.

Jetzt wurde mir geraten, dass ich eine Bodenplatte aus Beton giessen soll, damit nichts absacken kann.

1ste Frage: Ist das wirklich notwendig? Ich meine, da wo vorher die Erde war, kann das Gewicht des Pools dem Boden doch nichts anhaben, oder?!

Falls es doch ratsam ist, wer kann mir sagen wieviel Material ich ca. benötige und welches Mischungsverhältnis am besten ist?

Die Platte sollte dann ca. 10 cm dick werden (reicht das aus?) und die restlichen 10 cm wollte ich dann mit Styrodur auslegen.

Ich habe mir eben ein Angebot von einem Mischwerk reingeholt. Kostet alles in allem 240,- € (muss es dann nur von der Strasse mit Schubkarren ins Loch befördern. Hatte 1,2 m³ für die Platte ausgerechnet. Die geben mir bei einer Abnahmemenge von 1,5³ - 1 Stunde Standzeit um es abzuladen (dann wird es halt doch etwas dicker).

Ist der Preis fair, oder komme ich, wenn ich es selber mache, günstiger weg?


Wäre nett, wenn mir jemand dabei helfen kann.

MfG
Kyco
verbringt hier viel Zeit
verbringt hier viel Zeit
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 32
Registriert: 24.05.2011 11:16

Re: Betonplatte für Rundpool 3,5 Ø & 1,2 M Tiefe

Beitragvon r4y_1337 » 24.05.2011 12:28

Kyco @ 24.5.2011, 12:38 hat geschrieben:
1ste Frage: Ist das wirklich notwendig? Ich meine, da wo vorher die Erde war, kann das Gewicht des Pools dem Boden doch nichts anhaben, oder?!

2. Falls es doch ratsam ist, wer kann mir sagen wieviel Material ich ca. benötige und welches Mischungsverhältnis am besten ist?

3. Die Platte sollte dann ca. 10 cm dick werden (reicht das aus?) und die restlichen 10 cm wollte ich dann mit Styrodur auslegen.

Ich habe mir eben ein Angebot von einem Mischwerk reingeholt. Kostet alles in allem 240,- € (muss es dann nur von der Strasse mit Schubkarren ins Loch befördern. Hatte 1,2 m³ für die Platte ausgerechnet. Die geben mir bei einer Abnahmemenge von 1,5³ - 1 Stunde Standzeit um es abzuladen (dann wird es halt doch etwas dicker).

4. Ist der Preis fair, oder komme ich, wenn ich es selber mache, günstiger weg?
MfG


1. ist nicht notwendig, musst den pool ja auch nicht eingraben.
   aber ich rate dir, mach ne bodenplatte :)
2. mischungsverhöltnis kannst du 1:5 nehmen
3. 10 - 15 cm. das is dick genug
4. preis ist fair da hier sicher ein enormer mindermengenzuschlag berechnet werden muss. normalerweise 4-5 m³ is mindestmenge.
billiger wird es wenn du es selbst machst. logischerweise auch anstrengender ;)

gruß aus Tscherno-Bühl
"Du bist nicht dein Job! Du bist nicht das Geld auf deinem Konto! Nicht das Auto, das du fährst! Nicht der Inhalt deiner Brieftasche! Und nicht deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt."
Benutzeravatar
r4y_1337
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 246
Bilder: 7
Registriert: 18.05.2010 07:38
Wohnort: Baden
Land: Jamaica (jm)

Beitragvon Kyco » 24.05.2011 12:33

Leider doch notwendig (mit dem Einlassen des Pools) weil die Frau zuhause schon seit geraumer Zeit nervt :D

Jap genau, der MM-Zuschlag haut rein.

15,- € netto pro fehlenden m³ bis 6m³... Also in dem Fall 4,5 m³ à 15,- € = 67,5 € netto.

Mhh wie kann ich denn ausrechnen wieviel Säcke Beton und wieviel Kies usw. benötige... :D

Danke schonmal
Kyco
verbringt hier viel Zeit
verbringt hier viel Zeit
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 32
Registriert: 24.05.2011 11:16
Nach oben

Re: Betonplatte für Rundpool 3,5 Ø & 1,2 M Tiefe

Beitragvon Kyco » 24.05.2011 12:48

Edit:

Ach ich hab noch was vergessen... Sollte der Pool von "aussen" nur mit Erde aufgeschüttet werden oder auch mit Beton?
Kyco
verbringt hier viel Zeit
verbringt hier viel Zeit
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 32
Registriert: 24.05.2011 11:16
Nach oben

Re: Betonplatte für Rundpool 3,5 Ø & 1,2 M Tiefe

Beitragvon Romeo259 » 24.05.2011 12:52

Zu empfehlen ja, aber nicht notwendig bei bestimmten Untergrund.
Wir haben "gewachsenen" Schotterboden bei uns und habe unseren Pool (Ø460) zu ca. 3/4 eingegraben. HAben kein Betonfundament und der Pool ist nicht 1 cm abgesackt nach 4 Jahren. Habe auf den Schotter erst etwas feinen Sand und das mit Wasserwaage glatt und in der Waage ausgerichtet. Mit einem Rüttler verdichtet. Darauf als Isolierung XPS Dämmplatten und zum Schutz der Poolplane noch Vlies.
Ich bin damit bestens zufrieden.
Ach ja aussen mit "Frostkoffer" aufgefüllt während des auffüllen mit Wasser. Allerdings um die Stahlwand erst XPS Platten zur Isolierung, dann Frostkoffer.
Romeo259
ist noch neu hier
ist noch neu hier
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 1
Registriert: 24.05.2011 12:44
Nach oben

Re: Betonplatte für Rundpool 3,5 Ø & 1,2 M Tiefe

Beitragvon r4y_1337 » 24.05.2011 13:17

Kyco @ 24.5.2011, 13:48 hat geschrieben:Edit:
1. ausrechnen volumen
2. Ach ich hab noch was vergessen... Sollte der Pool von "aussen" nur mit Erde aufgeschüttet werden oder auch mit Beton?


1. formeln zur berechnung von volumen kreisen flächen usw. findest du hier im forum in der "sticky" beiträgen, also die FAQs ganz oben in der jeweiligen rubrik.
2. aussen unbedingt magerbeton hinterfüllen. du wirst sonst nicht glücklich, denn deine frau hängt dir in ein paar jahren wieder im nacken, wenn das becken eingeknickt ist :P

kannst ma in meinem album lükken, da gibts nen foto vom betonhaufen der für die Hinterfüllung genutzt wurde... waren ca 4,5 tonnen oder so, ich hab aber ne acht, daher wirds bei dir vielleicht grobe 2/3 davon brauchen.

grüße aus Tscherno-Bühl
"Du bist nicht dein Job! Du bist nicht das Geld auf deinem Konto! Nicht das Auto, das du fährst! Nicht der Inhalt deiner Brieftasche! Und nicht deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt."
Benutzeravatar
r4y_1337
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 246
Bilder: 7
Registriert: 18.05.2010 07:38
Wohnort: Baden
Land: Jamaica (jm)
Nach oben

Beitragvon Kyco » 24.05.2011 14:00

Also ich brauche ca 1,2 m³ Beton für die Bodenplatte, nur wieviel Säcke sind das, Beton & Kies?! :D

Wegen dem Mischungsverhältnis meine ich...

Oder steht das auf den Säcken drauf, wieviel man braucht wenn man mischt?
Kyco
verbringt hier viel Zeit
verbringt hier viel Zeit
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 32
Registriert: 24.05.2011 11:16
Nach oben

Beitragvon Kyco » 24.05.2011 14:17

Och der Haufen Beton hält sich soch in Grenzen.. (sehe das nicht so schlimm, weil ich den letzten 8 Tagen das Loch per Hand ausgehoben habe :D)

Gibt es irgendwo ein Thread, wie ich die Lampen IM Pool einsetzen kann?! :D
Kyco
verbringt hier viel Zeit
verbringt hier viel Zeit
 
JahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 32
Registriert: 24.05.2011 11:16
Nach oben

Re: Betonplatte für Rundpool 3,5 Ø & 1,2 M Tiefe

Beitragvon r4y_1337 » 25.05.2011 08:56

im forum findest du eigentlich alles, von mischungsverhältnissen  bis volumenberechnungen---

du musst aber auch mal die suchfunktion nutzen :)

wieviel säcke du brauchst kann dir sicher keiner beantworten.
betonfertigmischung wäre auch etwas teuer.
du kaufst am besten zement. (in säcken)
und sand im kieswerk...

"Gibt es irgendwo ein Thread, wie ich die Lampen IM Pool einsetzen kann?!"

ja gibt es...... :) SuFu
"Du bist nicht dein Job! Du bist nicht das Geld auf deinem Konto! Nicht das Auto, das du fährst! Nicht der Inhalt deiner Brieftasche! Und nicht deine blöde Cargo-Hose! Du bist der singende, tanzende Abschaum der Welt."
Benutzeravatar
r4y_1337
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 246
Bilder: 7
Registriert: 18.05.2010 07:38
Wohnort: Baden
Land: Jamaica (jm)
Nach oben

Re: Betonplatte für Rundpool 3,5 Ø & 1,2 M Tiefe

Beitragvon jumbo69 » 26.05.2011 08:31

Hallo Kyco,

ich würde Betonplatte machen an deiner Stelle u. nichts mit Styrodur oder was auch immer. Mit diesen Platten wird dir der Wasserdruck ein feines Schachbrettmuster auf den Boden zaubern u. genau da drinnen wird sich der Schmutz sammeln. Das schaut nicht wirklich gut aus...

@Romeo259
verstehe ich richtig, daß du seitlich nur Schotter - (nichts anderes ist ja Frostkoffer, oder) u. keinen Magerbeton verarbeitet hast?? Da wünsch ich dir alles Gute, wenn du das Wasser mal komplett aus dem Pool läßt.

Also noch wichtiger als die betonierte Bodenplatte, ist vorallem bei einem komplett versenkten Pool, der Magerbeton auf der Seite!!!!!!!!

LG Christian
Benutzeravatar
jumbo69
Stammgast
Stammgast
 
JahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterneJahressterne
 
Beiträge: 277
Bilder: 17
Registriert: 23.09.2006 19:11
Wohnort: Tulln
Nach oben


Zurück zu Schwimmbadbau, Schwimmbadtechnik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron